(20.3.01 / 17:43 Uhr)
Erster Verdachtsfall in den Niederlande


Ein "ernster" Verdachtsfall auf Maul- und Klauenseuche ist in einem Hof bzw. Betrieb bei Apeldoorn (Niederlande) aufgetaucht. Hier wurden entsprechende Tiere bereits getötet um eine evtl. Ausbreitung zu verhindern.

Ein erster Test soll angeblich negativ ausgefallen sein, jedoch sind bei weiteren Untersuchungen ernste Anzeichen gefunden worden. Noch in dieser Woche soll ein definitives Ergebnis vorliegen.

HomeAdresseninternationale SituationImpressum

 

 


.