(4.4.01 / 5:32 Uhr)
Noch keine Entwarnung für Hessen

Im Raum Gießen (in Hessen) wurde ein Verdachtsfall auf die Maul- und Klauenseuche gemeldet.

Die entsprechenden Blutproben werden momentan von dem zuständigen Institut in Tübingen analysiert. Ein erstes Ergebnis wird heute noch erwartet.

Der MKS-Verdachtsfall in Nordrhein-Westfalen, unweit der Niederländischen Grenze, hat sich als negativ erwiesen.

 

HomeAdresseninternationale SituationImpressum

 

 


.